Hundewissen- Tipps Hundehaltung

Auch dieser Hund aus Burgos wartet auf Hilfe !
Auch dieser Hund aus Burgos wartet auf Hilfe !

Sie wollen sich einen Hund anschaffen - und haben zwangsläufig und logischerweise viele Fragen, die Ihnen auf der Zunge brennen.  Ich will Ihnen gerne einige Fragen zum Thema Hundewissen und Hundehaltung beantworten. Ich habe seit einigen Jahrzehnten immer mehrere Hunde in meinem Rudel. Derzeit sind es acht Hunde, die mein Leben bereichern und mich auch fordern.  Im Laufe der Zeit habe ich viele Fragen  zu dem Thema "Hundehaltung" erhalten.  Viele Experten nahmen Stellung, viele Hundeliebhaber, Hundefreunde und Hundebesitzer haben mir ihre Erfahrungsberichte zur Verfügung gestellt, die ich Ihnen an dieser Stelle gerne weiterreichen werde.

Hundenwissen und Welpentipps

Sie wollen sich einen Hund ins Haus hohlen?  Erstmal eine gute Idee! Mich freut es immer sehr, wenn ich erfahre, dass wieder ein Welpe oder ein Hund in eine Familie integriert werden konnte. Das wieder eine kleine Seele gerettet ist. Es gibt eine schöne Geschichte zu diesem Thema.  Viele Menschen sind der Ansicht, dass alles nur ein Tropfen auf den heißen Stein sei.  Das mag so stimmen.  Ich konnte neulich folgende Geschichte lesen, die ich Ihnen hier in verkürzter Form wiedergeben will.   " Ein kleiner Junge war am Strand und war damit beschäftigt angeschwemmte Seesterne wieder ins Meer zu werfen, damit sie wieder in ihrem Element weiter leben konnten. Ein Passant meinte: Was machst Du da?  Hier liegen hunderte von Seesternen, das wirst Du nie schaffen, sie alle zurück zu katapultieren.  Der kleine Junge sagte:  Stimmt, das schaffe ich alleine nicht.  Ich kann nicht alle retten. Aber glauben Sie nicht, dass der, der zurück gegeben wird, nicht glücklich ist, weil er weiter leben darf ? "

Einen Welpen oder einen ausgewachsenen Hund zu retten ist großartig

Ich habe zwar 8 eigene Hunde.  Das ist schon ein Rudel.  Meine 4 Hündinnen und vier Rüden vertragen sich großartig.  Wir sind eine Großfamilie.  Meine Hunde sind sozialisiert und lieben sich inniglich.  Natürlich kommt es auch manchmal zu kleinen Konflikten oder Machtkämpfen.  Die aber friedvoll und eher durch bellen als durch Attacken ausgetragen werden.  Jeder Tag mit meinen Hunden ist eine Bereicherung und eine Freude!.  Es müssen nicht gleich so viele sein.  Mein Lebensplan sah auch anders aus. Es ergab sich im Laufe der Jahre einfach so.  Und siehe da - es war gut so !

Wissenswertes - Hundewissen - Tipps Hundehaltung

Es gibt so vieles was einem begeistert, oder was man wissen sollte, bevor man sich einen Hund ins Haus holt - oder auch wissen sollte, wenn man bereits einen Hund im Hause hält.  Ich habe versucht, hier einige Fragen zu beantworten oder Antworten auf Fragen zu finden.  Ich würde mich freuen, wenn ich Ihnen damit weiterhelfen kann!

Natürlich sind damit längst nicht alle Fragen beantwortet.  Sie finden weitere wichtige Informationen unter der Rubrik Hundepflege oder Hundekranheiten usw.  

Es liegt nicht an der Rasse des Hundes

Viele Menschen sehen die Ursache für Verhaltensprobleme in der Rasse des Hundes.

Das ist, als würde man pauschal über menschliche Völker urteilen – als wären Lateinamerikaner immer faul, alle Italiener gleich Verbrecher. Obgleich verschiedene Hunderassen gezüchtet wurden, um bestimmte Eigenschaften stärker zu entwickeln, so teilen dennoch alle Hunde ihre angeborenen Fähigkeiten. Sich einen Hund auszuwählen, der das gleiche Energievermögen und die gleiche Lebensführung besitzt wie man selber ist viel wichtiger, als eine bestimmte Rasse.

Wie lernwillig sind unsere Hunde ?

Wie abhängig "Verhalten" von der Umwelt ist, ist plastisch einfach zu belegen: Ein Hund, der in einem anatolischen Bergdorf aufgewachsen ist, ist an seine Umgebung gut angepasst.

Probleme gibt es dann, wenn man einen solchen Hund in die Großstadt mit Verkehrslärm, Leinenzwang und beengtem Lebensraum hineinzwingt: Er hat keinen lernbedingten Erfahrungsschatz, auf den er zurück greifen kann.

Er ist bereit zu lernen. Aber übersehen Sie bitte nicht, dass dieser Hund wirklich wie ein Welpe konditioniert werden muss.   Ich habe Hunde aus Tierheimen geholt, die 5 und mehr Jahre nur im Zwinger mit Artgenossen lebten. Glauben Sie, dass diese Hunde leinenfähig waren?  Natürlich nicht.  Wo hätten sie es lernen können?   Die Überraschung war allerdings, dass alle innerhalb von wenigen Tagen völlig stubenrein waren.  Sie hassen es, ihr Refugium oder ihren Lebensraum mit Extrementen überstreuen zu müssen!  

Auch Hunde, die nie ein Spielzeug hatten oder kannten, die aus der Zwingerhaltung eines Tierheimes stammen, spielen leidenschaftlich gerne, auch alleine, mit ihren Spielzeugen.  Hunde sind wunderbare Lebenspartner. Gleich, für welche Rasse Sie sich entscheiden werden. Ich bin sicher, diese Entscheidung, einen Hund in Ihren Lebensraum mit aufzunehmen, wird ihr Leben nachhaltig bereichern.

 

 

Benutzerdefinierte Suche