Hunde-Welpen und Hunde suchen eine Familie - Hundevermittlung und viel Wissenswertes rund um den Hund

Welpen - Mischlungshunde

Wer kann schon einem kleinen Hunde-Welpen widerstehen?  Ich sehe meinen ersten Welpen noch sehr bildlich vor mir.  Ein Mini-Hündchen, er passte in meine Handfläche.  Ich sah ihn auf dem Markt in Sineu auf Mallorca.  Das war vor nunmehr 20 Jahren.  Es war weder mein Wunsch noch mein Wille, einen Welpen zu adoptieren.  Dennoch konnte ich mich diesem zauberhaften kleinen Hündchen, diesen Knopfaugen und diesem Charme einfach nicht entziehen.

 

 

 

 

Als ich zum fünften Mal mit meiner Freundin an dem winzigen Käfig vorbeigelaufen war, Jasmin mich geradezu beschwor, diesen Winzling zu retten, konnte ich einfach nicht anders.  Ich kaufte ihn einem sicher gewissenlosen Züchter ab und war plötzlich im Besitz eines kaum vier Wochen alten Welpchens.


Hunde bedeuten Verpflichtung und Verantwortung

Ich hatte nun das Glück noch 6 Wochen Mallorca Aufenthalt vor mir zu haben, aber was es schlußendlich alles nach sich zog und was es bedeutete, nun einen Hunde-Welpen mein Eigen nennen zu dürfen, über diese Konsequenzen war ich mir in der Sekunde des Erwerbs absolut nicht im klaren.

Mein Instinkt lies mich ihn erst einmal zum Tierarzt bringen.  Er war viel zu früh von der Hundemutter weggenommen worden, er hatte Blut im Stuhl und eine Halsentzündung.  Mit Antibiotika und ein paar Spritzen lies sich das glücklicherweise alles unter Kontrolle bringen. Ich liebte diesen kleinen Welpen sofort und hatte ihn von der ersten Sekunde an in mein Herz geschlossen.  Was alles noch auf mich zukam, dank Sino  (das war die Kurzfassung von Sineu) das wusste ich glücklicherweise in dieser euphorischen Stimmung nicht.  Er war mein erster Welpe, viele sollten (bis heute) noch folgen.  Wobei die Geschichte, meines ersten Welpen weitergeht. Ich will Sie Ihnen gerne erzählen und Ihnen damit ein Gespür vermitteln, was Sie berücksichtigen sollten oder ggfs. müssen, wenn Sie einen Welpen in Ihr Haus nehmen.

Kosten und Welpenaufzucht

Ein Hunde-Welpe hat Hunger, braucht Impfungen, einen Impfausweis, einen Chip, je nach Land, ist er steuerpflichtig usw.  Es werden Kosten auf Sie zukommen, die nicht zu unterschätzen sind.  Alles ist überschaubar, solange Ihr Liebling kerngesund ist.  Sobald Sie zum Tierarzt müssen, droht mitunter eine wahre Kostenlawine Sie zu überrollen.   Sie übernehmen Verantwortung für ein Lebewesen!  Ein gesunder Hund wird im Schnitt ca 15 Jahre alt.  Über diese Tatsache sollten Sie sich vor der Anschaffung im Klaren sein!  Auf den folgenden Seiten versuche ich Ihnen einen Ratgeber an die Hand zu geben, gedacht in erster Linie für Hundeliebhaber, die vor der Entscheidung stehen, ob Sie einen Hundewelpen in Ihre Familie aufnehmen wollen, oder doch lieber einen erwachsenen Hund aus dem Tierheim adoptieren möchten.

 

Welpenerziehung und Aufzucht

Das entzückendste auf der Welt sind Welpen.  Wer mag das bestreiten? Aber die Welpenaufzucht ist nicht so ganz einfach.  Je nach Rasse und Veranlagung, kann das eine zeitintensive und aufreibende Zeit werden. Auch die Sturm und Drangzeit des Hunde-Welpen ist nicht zu unterschätzen.  Manche Welpen sind ganz pflegeleicht und einfach brav und problemlos.  Andere hingegen sind bis zum zweiten Lebensjahr anstrengend und fordernd.  Wie sich ein kleiner Hunde-Welpe entwickeln wird, sieht man ihm ja nicht an .  Im Laufe der letzten zwanzig Jahre hatte ich solche ... und solche .... Das Spektrum ist groß. Ich werde Ihnen gerne davon berichten.  

 

Welpen gibt es in jedem Tierheim - alle Rassen sind (fast) vorhanden

Ich hatte meinen ersten Welpen, meinen wunderschönen Pointer Sino, auf dem Markt von Sineu gekauft.  Diesen Kauf bereue ich auch keine Sekunde.  Obwohl er ein Traum von einem Pointer war, hatte er keine Papiere. Was für mich auch absolut gleichgültig war. Als ich Sino kaufte, kannte ich nicht einmal diese Rasse.  Ich will eine Lanze für die Tierheime brechen.  Seitdem habe ich schon ettliche Hunde aus Tierheimen adoptiert.  Manche waren schon 7 oder 8 Jahre alt als ich sie aus dem Tierheim erlöste.  Ich hatte niemals, wirklich niemals auch nur das geringste Problem mit einem Tierheim-Hund. Ganz im Gegenteil. Aber dazu berichte ich später noch mehr.  Die Tierheime haben ständig Hunde-Welpen, die ausgesetzt wurden, die in Mülltonnen gelandet sind oder am Strassenrand oder bei Campingplätzen in Pappkartons entsorgt wurden. Bitte !!!! informieren Sie sich erst in einem Tierheim,  in Ihrer Nähe oder im Ausland, bevor Sie ein Tier kaufen!!!   Ich will auch keine Zuchthunde auf dieser Seite vorstellen, sondern ausschließlich Hunde, die aus Tierheimen, Auffangstationen oder  Gnadenhöfen kommen.  Ich bitte Sie um Verständnis!

 

"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. "   -   Mahatma Gandhi

 

Benutzerdefinierte Suche